Herzlich Willkommen auf meiner Wetterseite

Ich heiße Florian, komme aus Marling (Südtirol) und bin 22 Jahre alt. Bereits seit meiner frühesten Kindheit beschäftige ich mich mit dem Wetter und freue mich, mein Hobby auch im Internet vorstellen zu können. Ich wünsche allen Besuchern viel Spaß auf meiner Wetterseite!

Hier die neuesten Einträge auf meiner Facebookseite. Auch wenn Sie kein Facebook haben, können Sie hier gerne meine Berichte lesen:

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Wetterupdate

Der lästige Nordwind bleibt uns in nächster Zeit erhalten. Er weht aber nicht durchgehend so stark wie heute.
Die stärksten Böen fegten heute durchs Burggrafenamt. Sturmböen von zum Teil über 80 km/h wurden gemessen (z. B. in Lana) und es knickten dadurch Äste ab.

Im Tagesverlauf hat sich fast überall die Sonne durchgesetzt. Am hartnäckigsten hielten sich die Wolken in den Dolomiten, speziell im Hochpustertal. Trotz Sonne lagen die Höchsttemperaturen heute nur noch bei 21 Grad in Bozen. Der größte Temperaturunterschied zu gestern war in Toblach zu verzeichnen: Dort gabs gestern um 17 Uhr noch 16°C, heute zur selben Zeit 3°C.

Am morgigen Mittwoch erwartet uns richtiges Aprilwetter. Das Wetter kann sich in kurzer Zeit ändern. Sonnige Phasen sind dabei, immer wieder bedecken aber Wolken den Himmel und im Tagesverlauf bilden sich einzelne Regen-, Schnee- und Graupelschauer. Es wird nicht jeder Ort getroffen, ausschließen kann man einzelne Niederschläge aber nirgends. Im Süden ist auch ein kurzes Gewitter möglich und die Schneefallgrenze liegt zwischen 900 und 1500 m. Einzelne Orte werden morgen Schnee abbekommen, der auch liegen bleiben kann, zum Beispiel Prettau. Der starke Wind beschränkt sich morgen eher nur auf die nördlichen Täler, etwa den Vinschgau. Am Nachmittag kann er aber auch sonst wieder mäßig auffrischen. Es ist kühl, auf den Bergen kalt. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 2°C in Prettau und maximal 18°C im Etschtal.

Auch am Donnerstag und Freitag geht es wechselhaft weiter. Im Süden zeigt sich die Sonne am häufigsten, es wird aber auch dort nicht wolkenlos.

Am Wochenende wird der Nordwind wieder stärker und in den Föhnschneisen sind erneut stürmische Böen möglich. Das Wetter bleibt aprilhaft mit Schneeschauern am Alpenhauptkamm. Im Süden des Landes dürfte sich immer wieder die Sonne zeigen, besonders im Unterland. Bei maximal 16 bis 19 Grad im Süden und 4 bis 12 Grad im Norden bleibt es eher kühl.

Schönen Abend
... Mehr sehenWeniger sehen

67 KommentareKommentiere auf Facebook

Danke Florians Wetterseite, wie schaugs mit Frostnächte aus, Untervinschau, Burgrafenamt?? Alexander Bacher Felix Von Sölder

Danke Florian, wie sieht es deiner Ansicht nach mit Bodenfrost in den nächsten Tagen in Tallagen aus?

Entschuldigung Florian muss man am Samstag in Gargazzon mit starken Wind rechnen ?Danke

View more comments

Wetterupdate

Regenschauer und Gewitter waren heute im Norden und Osten Südtirols am wahrscheinlichsten - das hat sich dann auch in der Praxis bewahrheitet. Am Nachmittag hat sich zuerst im Tramintal bei Pens ein kleines Gewitter gebildet. Später kam es auch im Pustertal zu einigen Blitzschlägen: Von Terenten aus ist ein gewittriger Regenguss gestartet und zog dann weiter über Gais, Antholz bis ins Gsiesertal mit örtlich bis 9 mm Niederschlag. In der Westhälfte des Landes blieb es hingegen großflächig trocken. In Bozen wurde heute nochmal die Frühsommermarke von 25 Grad erreicht. In Laas kamen 5 Sonnenstunden zusammen - im Obervinschgau schien die Sonne am heutigen Montag weitaus am längsten.

Der morgige Dienstag steht im Zeichen des Nordwindes. Dieser weht stellenweise sogar stürmisch und fühlt sich ungemütlich an. Er bringt nämlich die kältere Luft nach Südtirol. Besonders auf den Bergen kühlt es deutlich ab. In den Tälern weniger stark, aber auch dort wird es spürbar frischer. Die Sonne ist in einigen Landesteilen morgen aber sehr gut mit dabei, zum Beispiel im Burggrafenamt sind viele Sonnenstunden zu erwarten. Die dichtesten Wolken hat es direkt am Alpenhauptkamm und auch im Süden, Richtung Dolomiten, wo vereinzelte Schneeschauer nicht ausgeschlossen sind.

Auch am Mittwoch und Donnerstag geht es teils recht sonnig, teils bewölkt weiter. Einzelne Niederschläge sind möglich, die sich aber vorwiegend auf die Berge konzentrieren. Kurze Schneeschauer sind schon oberhalb von 1000 m möglich, die meisten am Alpenhauptkamm. Es bleibt kühl bei maximal 10 Grad im Wipptal und 17 Grad im Etschtal.

Am Freitag wird es eher sonniger.

Die relativ kühle Nordströmung bleibt uns aber auch am Wochenende erhalten. Im Süden ist die Luft dadurch trocken und es wird recht sonnig. In Richtung Nordtiroler Grenze sind insgesamt mehr Wolken zu erwarten. Im Etschtal und Unterland gibt es Höchsttemperaturen von 18-21 Grad. In den Tälern am Alpenhauptkamm nur 4 bis 12 Grad.

Frühsommerliche 25 Grad sind jetzt bis auf Weiteres mal nicht mehr in Sicht, geschweige denn 29 Grad wie am gestrigen Sonntag.

Dennoch bleibt es bei uns auf der Alpensüdseite in den nächsten Tagen milder als auf der Alpennordseite, wo es nochmal winterlich wird.

Schönen Abend 🙂
... Mehr sehenWeniger sehen

76 KommentareKommentiere auf Facebook

wie siehts mit Nachtfrost aus im Unterland-Etschtal?

Sprachlich und inhaltlich wie immer 🔝

Hallo Florian Florians Wetterseite , kann man sagen wann heute der Wind im Vinschgau circa nachlässt? Vielen Dank 🙂

View more comments

Wetterupdate

Mit Nordwind kommt ab Dienstag eine Abkühlung, die in der restlichen Woche anhält 📉.
Auf den Bergen sinken die Temperaturen sogar um 15 Grad.

Am heutigen Sonntag konnten nochmal Sonne und Wärme genossen werden. Bis zu 29,4°C wurden erreicht (in Auer).

Am morgigen Montag wird es wechselhafter. Ausgedehnte Wolkenfelder und Quellwolken im Tagesverlauf schirmen die Sonne ab, trotzdem kann es immer wieder auch recht freundlich sein. Am Vormittag bleibt es trocken. Nachmittags und abends sind Regenschauer und Gewitter möglich, am wahrscheinlichsten im Norden und Osten Südtirols. Richtung Westen kann es großflächiger trocken bleiben. Die Höchsttemperaturen sinken im Wipptal auf 20 Grad. Im Etschtal werden nochmal bis 26 Grad erreicht. Gebietsweise frischt Südwind auf.

Am Dienstag überquert uns eine Kaltfront. Es wird aber bei weitem nicht überall regnen. Am Vormittag sind speziell am Alpenhauptkamm Schauer möglich, am Nachmittag können sich in den Dolomiten einzelne Gewitter bilden. Die potentielle Schneefallgrenze sinkt auf 1600 bis 1300 m. Dazwischen bleibt es häufig trocken und besonders in der Mitte Südtirols ist es längere Zeit sonnig. Auffrischender Nordwind bringt kältere Luft. Die Nachmittagstemperaturen liegen bei rund 14 Grad im Wipptal und 20 Grad im Unterland.

Am Mittwoch geht es mit Aprilwetter weiter. Zeitweise scheint die Sonne. In den Bergen sind einzelne Schnee- und Graupelschauer möglich. Es bleibt windig und ist recht kühl. Die Höchstwerte erreichen maximal 12 Grad im Wipptal und Hochpustertal und 18 Grad im Etschtal.

Auf 3000 m Höhe gab es am Sonntag noch +6°C, am Mittwoch -11°C Höchsttemperatur.

Am Donnerstag voraussichtlich wolkiger als am Mittwoch. Einzelne (kurze) Regenschauer sind möglich, treten aber längst nicht überall auf. Schneeschauer sind oberhalb von 1000-1400 m möglich.

Am Freitag und am Wochenende scheint wahrscheinlich wieder häufig die Sonne. Wechselhaft bleibt es am Alpenhauptkamm. 20 Grad werden auch im Etschtal nur mühsam erreicht und in vielen Tälern besteht Frostgefahr, sollten die Nächte klar und gleichzeitig windstill verlaufen (das ist noch unsicher).

Mindestens in den nächsten 10 Tagen wird es nicht mehr so warm wie es heute war.

Schönen Sonntagabend
... Mehr sehenWeniger sehen

77 KommentareKommentiere auf Facebook

Hallo Florians Wetterseite beim Provinzwetter hatt man heute in der Temperaturvorschau vor allem im Raum Bozen die vorher sehr weit nach unten gehende Kurve ziemlich nach oben revidiert! Kann es sein dass die Kältewelle Bozen und das Unterland nicht so stark erreicht wie angenommen??

Ist es am Vormittag noch sonnig? 🌞

Danke Florian und schönen Sonntagabend!!!

View more comments

Wetterupdate

Das wird ein frühsommerliches Wochenende mit fast 30 Grad.
Im Laufe der nächsten Woche kühlt es mit einer Nordströmung ab.

Bis zu 27,2 Grad gab es am heutigen Freitag im Etschtal und Unterland.

Am morgigen Samstag geht es sehr sonnig und warm weiter. Allenfalls am Vormittag ziehen ein paar Schleierwolken durch, die aber nicht weiter stören. Kein starker Wind, auch nicht auf den Bergen.
In der Früh Tiefsttemperaturen zwischen -1 Grad in Pfitsch und 12 Grad in Kaltern. Höchstwerte am Nachmittag zwischen 22 Grad im Hochpustertal und 28 Grad im Unterland.

Auch am Sonntag viel Sonnenschein mit einzelnen hohen Wolkenfeldern und harmlosen Quellwolken über den Bergen. In 2000 m Höhe bis 16 Grad, im Hochpustertal und Wipptal bis 23 Grad, in Meran und Bozen 29 Grad.

Am Montag wird es langsam wechselhafter. Vorerst bleibt es noch warm mit um die 25 Grad. Am Vormittag sind einzelne Regenschauer schon nicht ausgeschlossen, zunächst bleibt es aber meistens noch trocken mit teilweise sonnigen Abschnitten. Am Nachmittag können einzelne Gewitter quer übers Land verteilt entstehen.

Am Dienstag frischt Nordföhn auf. Zwischendurch scheint die Sonne, aber auch Regenschauer sind möglich. Dauerregen ist nicht zu erwarten. Im Detail ist die Prognose noch unsicher.

Ab Mittwoch fließt polare Kaltluft zu den Alpen. Auf der Alpennordseite meldet sich der Winter zurück. Dank Nordföhn bleiben wir auf der milderen Seite, aber auch in Südtirol wird es zur Wochenmitte spürbar abkühlen. Es besteht Nachtfrostgefahr. Am Donnerstag und Freitag scheint im Süden zeitweise die Sonne, am Alpenhauptkamm sind Schneeschauer möglich bis auf 1000 m. Ob es am nächsten Wochenende wieder wärmer wird oder die kühlere Phase noch länger andauert, ist noch offen.

Schönen Feierabend
... Mehr sehenWeniger sehen

64 KommentareKommentiere auf Facebook

Die Schleierwolken sind doch von den Flugzeugen, sonst wären ja keine. Oder? Oder sehe nur ich das?

Wieso werd eigentlich nit gsog dass die heut zu Tage immer wieder genannten "Schleiherwolken" von Menschenhond stommen? Jeden, der no a kluans bisl an Bezug zur Natur hot und a poor mol in Tog in Himmel ei schaug, sollet des auffollen?!

Danke Florians Wetterseite . Bitte warn ins wido vor ,sollte Schnee Kommen in Toblach. Danke 🙂

View more comments

Brenner ... Mehr sehenWeniger sehen

BrennerImage attachmentImage attachment

Heute zur Abwechslung mal Aprilwetter mit Wolken, Wind und Regen 🌦. Schneeflocken fallen gebietsweise bis knapp 1000 m. In Toblach (1200 m) bleibt der Schnee jetzt auch liegen, nachdem es gestern Nachmittag noch 20 Grad hatte.

Am Brenner (1400 m) fielen 14 cm Neuschnee und die Temperatur sank wie erwartet auf unter 0 Grad.

Bereits ab morgen wird es wieder sonnig und warm und bleibt es (mindestens) übers Wochenende ☀️🌡.

In der Grafik sieht man den Temperaturverlauf am Brenner. Quelle: GeoSphere Austria
... Mehr sehenWeniger sehen

Heute zur Abwechslung mal Aprilwetter mit Wolken, Wind und Regen 🌦. Schneeflocken fallen gebietsweise bis knapp 1000 m. In Toblach (1200 m) bleibt der Schnee jetzt auch liegen, nachdem es gestern Nachmittag noch 20 Grad hatte.

Am Brenner (1400 m) fielen 14 cm Neuschnee und die Temperatur sank wie erwartet auf unter 0 Grad. 

Bereits ab morgen wird es wieder sonnig und warm und bleibt es (mindestens) übers Wochenende ☀️🌡. 

In der Grafik sieht man den Temperaturverlauf am Brenner. Quelle: GeoSphere AustriaImage attachment

37 KommentareKommentiere auf Facebook

Hoilla.gonz so viel niederschlog isch net kemen.?!und kimp a nimmer oder?.

Einen grossen Dank 👍

Danke für die Info! Wie sieht es gegen 14.00 im Unterland aus?

View more comments

Wetterupdate

Im Laufe des Abends fängt es zuerst im Burggrafenamt an zu regnen. In der zweiten Nachthälfte breiten sich die Niederschläge aus. Vorübergehend kann es dann auch schütten. Der Nordwind frischt ab ca. Mitternacht auf und bringt eine Abkühlung. Bei Regenbeginn liegt die Schneefallgrenze noch auf 2600 m, sinkt aber bis zum Morgen meistens auf 1400 m, vereinzelt bis 1000 m. In den Dolomiten bleibt die Schneefallgrenze noch länger bei 2000 m.

Am Mittwoch geht es unbeständig durch den Tag und es kommt zu weiteren Regen- und Schneeschauern, wobei der Niederschlagsschwerpunkt in den östlichen Landesteilen von Südtirol liegt sowie in der Ortlergruppe. In Summe sind zwischen 15 und 40 mm Niederschlag zu erwarten. Im Laufe des Nachmittags wird es langsam trockener. Regen und Schneefall klingen am Abend ab. Die Höchsttemperaturen erreichen untertags rund 5 Grad in den hochgelegenen Tälern und maximal 15 Grad im Etschtal. Das ist eine Abkühlung um mehr als 10 Grad im Vergleich zum Dienstag.

In der zweiten Wochenhälfte schaltet das Wetter schnell wieder zurück in den Frühlings- bzw. Frühsommermodus.

Am Donnerstag sehr sonniges Wetter mit ein paar Quellwolken in den Bergen. In den Tälern am Alpenhauptkamm Höchsttemperaturen zwischen 14 und 20 Grad, im Etschtal bis 25 Grad.

Am Freitag sehr sonnig, nur wenige und harmlose Wolkenfelder.
Höchsttemperaturen zwischen 18 Grad in Pfitsch und 27 Grad im Etschtal.

Am Samstag weiterhin sonnig und frühsommerlich warm.
Bis 29 Grad im Etschtal.

Am Sonntag sind mehr Wolkenfelder möglich, aber insgesamt dürfte der Tag noch freundlich bleiben und es wird wieder warm.

Am Montag neue Front. Die Abkühlung könnte in weiterer Folge mehrere Tage anhalten. Bei uns auf der Alpensüdseite kühlt es mit Nordföhn nicht so stark ab wie auf der Alpennordseite. Die Apfelbauern können sich nächste Woche wahrscheinlich auf Frostnächte einstellen. Detaillierte Infos sind natürlich noch nicht möglich.

Schönen Abend
... Mehr sehenWeniger sehen

47 KommentareKommentiere auf Facebook

Schönen Abend Vielen Dank Florian für die Info

danke, wie immer top👍

Danke Florian und schönen Abend!

View more comments

Am Brenner aktuell 18 Grad, um Mitternacht schneits bei -1 Grad 🌨 Das wird also eine Kaltfront der stärkeren Sorte. #aprilwetter ... Mehr sehenWeniger sehen

48 KommentareKommentiere auf Facebook

Kann mich einmal in den 60er Jahren erinnern, so um diese Zeit halben Meter Schnee auf 500 m geschaufelt zu haben.

War eigentlich immer schon so , mehr oder weniger . Siebziger Jahren , Ostermontag halber Meter Schnee , bei uns ca 7oo m . 😊

Ist von Mittwoch auf Donnerstag im Unterland eine Frostnacht zu erwarten? Danke Florian!

View more comments

Kurzes Update ☔️

Am heutigen Dienstag nochmal freundliches und mildes Wetter, es ist aber diesig wegen Saharastaub.

Am Abend erste Regenschauer im Westen Südtirols, die sich in der kommenden Nacht mit Windböen 💨⚠️ ausbreiten.

Am morgigen Mittwoch weitere Niederschläge, vor allem in der ersten Tageshälfte teilweise auch kräftige Regen- und Schneeschauer.

Die Schneefallgrenze sinkt meistens gegen 1400 m, vereinzelt aber auch bis 1000 m ❄️. In den höheren Lagen gibt es einen Wintereinbruch ☃️. Über den Brenner (wie auch auf allen anderen Pässen und höhergelegenen Bergstraßen) morgen besser nicht mit Sommerreifen unterwegs sein.

Im Schnitt sind 30-40 mm Niederschlag zu erwarten. Anders als gestern geschrieben, werden auch das obere Pustertal und Gadertal einiges an Niederschlag abbekommen - das hat sich bei den neuen Berechnungen der Wettermodelle geändert.

Morgen also ein sehr ungemütlicher Tag.

Ab Donnerstag bis zum Wochenende wieder Frühsommer 🌤🌡.
... Mehr sehenWeniger sehen

52 KommentareKommentiere auf Facebook

Iatz hobn viele schun die Sommerreifen drauf

Florian?? Karerpass a einiges an neuschnee?🤔🫣

Dann muss ich meinen Marillenbaum gut einpacken! Danke Florian 🤗

View more comments

Mehr laden

Kommentare sind geschlossen.